Rektorin/Rektor der PH Vorarlberg

Gemäß § 13 des Hochschulgesetzes 2005, BGBl I Nr. 30/2006, i.d.g.F. wird an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg für die Funktionsperiode vom 1. Oktober 2019 bis 30. September 2024 die zu besetzende Funktion der Rektorin/des Rektors ausgeschrieben. Erforderlich ist gemäß § 3 Abs. 1 VBG idF BGBI. I Nr. 32/2015 der Nachweis der Österreichischen Staatsbürgerschaft bzw. des unbeschränkten Zugangs zum Österreichischen Arbeitsmarkt.

Die Ausschreibung richtet sich gemäß § 13 Hochschulgesetz 2005 an Personen mit:

1. einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie einer dem Aufgabenprofil entsprechenden wissenschaftlichen Qualifikation
2. der Fähigkeit zur organisatorischen und wirtschaftlichen Leitung einer Pädagogischen Hochschule
3. mehrjähriger Erfahrung in Lehre und Forschung sowie Kenntnis der österreichischen und internationalen Forschungs- und Bildungslandschaft
4. Erfahrung in der internationalen Bildungskooperation

Ergänzend sind erwünscht:

5. fundierte Kenntnisse des österreichischen Schul- und Hochschulwesens sowie Erfahrungen in der Aus-, Fort- und Weiter    bildung von PädagogInnen
6. eine Habilitation (venia legendi) oder gleichwertige Qualität

Das erwartbare Monatsentgelt beträgt mindestens € 8334,50 (brutto) und erhöht sich eventuell auf Basis gesetzlicher Vorschriften.
Gemäß § 21 des Hochschulgesetzes 2005 werden Frauen ausdrücklich zur Bewerbung eingeladen. Die BewerberInnen haben sich einem mehrstufigen Auswahlverfahren zu unterziehen.
Fahrtkosten und sonstige Aufwendungen, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht vergütet.
Für die in die engere Wahl aufgenommenen KandidatInnen finden Hearings statt.

Bewerbungen haben ein Konzept zur Weiterentwicklung der Pädagogischen Hochschule zu enthalten und sind in elektronischer Fassung bis spätestens 24.10.2018 an DDr. Erwin Niederwieser, Mitglied des Hochschulrates (Email: bewerbungen.hsr@ph-vorarlberg.ac.at) zu richten.

Feldkirch, am 26.9.2018